Dienstag, 11. Januar 2011

BURLESQUE


DomPatHug auf Abwegen.

Inhalt:
Ali (Christina Aguilera) kämpft sich aus dem beschaulichen Iowa in die Grossstadt Los Angeles. Dort will die ehemalige Kellnerin als Sängerin eine grosse Karriere starten. Auf der Suche nach dem Traumjob landet sie in dem von Tess (Cher) geführten "Burlesque"...

"Er will das Karo-Netz-Turnier sehen, sie will Musik hören. Also was tun sie? Man schließt einen Kompromiss: Es wird Musik gehört! Er hört gern Erdenjazz, Sie bevorzugt die klingonische Oper. Also schließen sie einen Kompromiss: Sie hören die klingonische Oper. Fazit dieser kleinen, überflüssigen Auseinandersetzung ist: Er wollte ein Karo-Netz-Spiel sehen und hört sich nun, damit der Haussegen nicht schief hängt, über lange, qualvolle Stunden eine klingonische Oper an." - Odo, Star Trek: Deep Space Nine

Was man(n) für seine Freundin doch nicht alles für Opfer bringt. :) Aber, so schlimm war das ganze doch nicht.

Als erstes, ich halts wie Phil Collins. I can't dance. Und somit kenne ich mich mit Tanz überhaupt nicht aus. Also ists für mich schwer zu sagen, ob das Dargestellte nun so toll ist oder nicht. So musste ich mich wirklich auf den Unterhaltungsfaktor verlassen.

"Burlesque" erzählt eine Story, die es in Hollywood schon x-mal gegeben hat. Landei mit einer besonderen Gabe geht in die grosse Stadt und will den Durchbruch schaffen. Die Parallelen zu "Coyote Ugly" waren gegeben. Mit dem Unterschied, dass Hauptdarstellerin Christina Aguilera eine richtige Sängerin war.

Aguilera als Schauspielerin.. Naja, die Dame hat eine unglaubliche Stimme, keine Frage. Aber schauspielern kann sie nicht. Speziell in der ersten Halbzeit des Films ging mir ihr ewig gleicher Gesichtsausdruck (Grosse Augen machen, dazu halboffener Mund) gehörig auf die Nerven. Sie passt jedoch optisch perfekt in den Film, also kein Vorwurf an die Castingleute. Und Aguilera-Fans werden an "Burlesque" sowieso ihre Freude haben. Sehr überrascht hat mich Cher. Ja, die lebt noch, wird in diesem Jahr 65 Jahre alt und sieht dank vielen Operationen gut 15 Jahre jünger aus. Charisma hat die Frau, das muss man ihr echt lassen. Und auch auf der Leinwand kam Cher gut rüber und bildete mit dem ewig genialen Stanley Tucci ein symphatisches Leinwandduo. Alan Cumming war auch anwesend, hatte jedoch nur wenige Szenen. "Veronica Mars"-Darstellerin Kristen Bell spielte Aguileras Gegenspielerin. Die platte Story liess ihr jedoch nicht grosse Möglichkeiten zu brillieren und während Musikauftritten stahl ihr Aguilera sowieso die Show. Twilight-Bösewicht Cam Gigandet spielt Aguileras Love Interest und Eric Dane einen zwielichtigen Agenten - beide solide auf dem angeforderten Niveau. Sogar James Brolin (Vater von Josh Brolin) gab hier ein kleines Kino-Comeback.

Die Story ist hier sowieso Nebensache. Dies ist ein Musik-, Tanz- und Kostümfilm in einem. Und mein Laienauge hält genau diese Szenen doch für ganz gelungen. Optisch ein richtig perfekter Streifen.

Fazit: Wenn "American Idiot" irgendwann verfilmt und im Kino zu sehen sein wird, muss meine Freundin auch dran glauben *g*. Ein sicherlich guter Musikfilm, Fans von Cher und Aguilera werden "Burlesque" toll finden. Frauen, die eine typische Hollywood-Lovestory sehen wollen, sowieso. Hätte vielleicht eine höhere Bewertung verdient, von mir gibts ein solides Genügend.

Schulnote 4.0

"BURLESQUE" on IMDB.COM
"BURLESQUE" on OFDB.DE
"BURLESQUE" on MOVIEPILOT.DE

Kommentare:

Filmfreek hat gesagt…

Ich bin bisher noch nicht dazu gekommen, mir Burlesque im Kino anzugucken, finde es jedoch schon mal sehr interessant, dass der Film sowohl für den Golden Globe, als auch für eine Goldene Himbeere nominiert ist.
Er scheint also die Massen zu spalten...

Sheila Wolf hat gesagt…

Ich bewege mich seit 6 Jahren in der deutschen Burlesque Szene, bin oft in Backstages und kann sagen das der Film ein süßes Märchen mit tollen Kostümen ist aber hey.. es ist und bleibt Hollywood... dennoch es macht Spaß sich in manchen Backstageszenen wiederzufinden... insofern ist es ein schönes Entertainment vor allem auf großer Leinwand !!!